Disney’s Der König der Löwen Musical

Disney’s Der König der Löwen Musical

Das Broadway-Musical Der König der Löwen von Elton John und Tim Rice basiert auf dem gleichnamigen Disney-Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1994. Die Regisseurin Julie Taymor hat mit ihrer Inszenierung der Schauspieler in Tierkostümen sowie den riesigen Puppen auf der Bühne eine einzigartige Show geschaffen, welche die Zuschauer seit 1997 noch lange nach ihrem Besuch im Musical bewegt.

Der ewige Kreis

Der weibliche Mandrill Rafiki ruft bei Sonnenaufgang die Tiere der Savanne zum Königsfelsen. Dort präsentiert sie ihnen den Sohn König Mufasas und der Königin Sarabis. Mufasas Bruder Scar – plötzlich nicht mehr unmittelbarer Thronfolger – bleibt dieser Zeremonie fern. Seine Enttäuschung will er gerade am Haushofmeister Zazu, einem Nashornvogel, auslassen, als ihn sein Bruder findet und Schlimmeres verhindert. Von den Geistern erfährt Rafiki den Namen des kleinen Prinzen – Simba. Aus dem kleinen Babylöwen wird schnell ein frecher kleiner Löwe, der die ganze Welt erkunden will. Sein Vater streift mit ihm durch sein zukünftiges Königreich und erklärt ihm das sensible Gleichgewicht des Lebens und die Verantwortung des Königs. Außerdem erzählt er ihm von den Grenzen des Geweihten Landes, die er nicht überschreiten sollte. Zazu unterbricht diese Zweisamkeit mit einem Bericht von Hyänen im Geweihten Land. Der zurückgelassene Simba wird von seinem Onkel Scar hinterhältig angestachelt den verbotenen Elefantenfriedhof zu betreten.

Sie leben hier

Simba überredet seine beste Freundin Nala ihn bei seinem tollkühnen Unterfangen zu begleiten. Den unerwünschten Aufpasser Zazu hängen die beiden kleinen Löwen schnell ab. Erst auf dem Elefantenfriedhof findet er die beiden Löwen – plötzlich versperren ihnen jedoch die drei Hyänen Shenzi, Banzai und Ed – Gehilfen von Mufasa – den Weg. Erst das Erscheinen von Mufasa klärt die gefährliche Situation. Mufasa ist enttäuscht von Simbas Leichtsinn und erklärt ihm, dass die Suche nach Gefahren keineswegs Mut sei. Simba fragt seinen Vater, ob er immer auf ihn aufpassen werde. Mufasa erklärt ihm, dass alle Könige der Vergangenheit vom Himmel schauen und führen würden und er schließlich auch von dort auf seinen Sohn aufpassen werde. Schneller als Mufasa gedacht hat, tritt dies jedoch ein. Seinem Bruder gelingt es Simba in einen Hinterhalt zu locken. Nachdem Mufasa zu Simbas Rettung eilt, bringt ihn Scar kaltblütig um. Anschließend redet er dem kleinen Simba ein, er sei mit seinem Leichtsinn für den Tod seines Vaters verantwortlich. Er solle aus dem Geweihten Land fliehen und nie zurückkehren. Simba entkommt einem weiteren Anschlag der Hyänen, die Scar jedoch belügen Simba sei gestorben. Scar wird nach der Nachricht von Mufasas und Simbas Tod zum neuen König gekrönt. Irgendwo in der Wüste wird der erschöpfte Simba jedoch von dem Erdmännchen Timon und dem Warzenschwein Pumbaa gefunden. Mit Hakuna Matata wächst er im Dschungel zu einem prächtigen Löwen heran, bis ihn die Vergangenheit einholt und er sich der Verantwortung seines Lebens stellen muss..